Archiv für Dezember, 2014

Die Trashfilm-Radioshow #10

Veröffentlicht: Dezember 17, 2014 von robertweber in Uncategorized

Heute ist nicht nur die letzte Trashfilmradioshow dieses Jahr auf Pi-Radio 88,4 zu hören, sondern wir feiern auch, wie an der Überschrift unschwer zu erkennen ist, ein kleines Jubiläum. Karsten ist zu diesem Anlass heute zum Friseur gegangen, ich werde mich rasieren, Dirk verlegt sein 14tägiges Duschbad vor („Dann hab ich’s für dieses Jahr hinter mir“) und Oz hat verprochen, sich eine frische Unterhose anzuziehen, was er eigentlich erst an Heiligabend zu tun gedachte. Ihr seht also, wir reißen uns richtig ein Bein aus, für Euch, liebe Hörer. Also schaltet rein. Wie immer von 21:30 Uhr bis 23 Uhr.

Der Hobbit – Die Schlacht der fünf Heere

Veröffentlicht: Dezember 16, 2014 von robertweber in Trash
Schlagwörter:, ,

Also von Heeren kann man eigentlich nicht sprechen, die Einzigen, die das hinbekommen, sind die bösen Orks. Das ist ein Heer, liebe Freunde der gepflegten Unterhaltung, nicht die Elben in ihren goldenen Wagnerkostümen, nicht die handvoll Obdachloser, die der feuerspuckende Smaug in seinem Amokflug übrig gelassen hat, auch nicht die zehn Zwerge, die am Schluss das Blatt noch mal wenden, indem sie sich todesmutig auf den Horror jedes Zahnklempners stürzen, erst recht nicht die paar Bären, die von Adlern über das Getümmel abgeworfen werden, also fünf Heere, ich weiß nicht, alleine das ist schon extrem übertrieben.

Ansonsten Schlacht, ja, kann man sagen. Aber was für ein ödes, absolut spannungsfreies Aneinanderreihen von Bildern, die Jackson schon in den fünf vorangegangenen Teilen seiner Tolkien-Adaptionen deutlich besser gezeigt hat.

Im Gedächtnis bleiben werden vom Abschluss der Hobbit-Trilogie den meisten sicher nur die skurrilen Reittiere. Die Zwerge reiten auf Mastschweinen und Steinböcken, die Elben auf Elchen, wenn Sie nicht gerade Huckepack auf einem Ork sitzen, den sie mit einem Schwert im Hirn steuern oder unter überdimensionierten Fledermäusen hängen, und die Orks reiten, wie gewohnt, auf Zombiewolfmutanten oder tumben Trollen, die sich schon mal den Schädel an einer Mauer einrennen. Das hat tatsächlich einen gewissen Charme und war sogar gelegentlich witzig. Schön auch einige Wortneuschöpfungen wie „Wehrwürmer“ oder „Schwesternsöhne“ (Neffen klingt halt blöd und im Zusammenhang auch inzestuös, vielleicht ist es aber auch sein Beitrag zur Verweiblichung der Sprache).

Aber ansonsten? Die Optik, ja die Optik werden manche sagen. Ja, die Optik war gut, aber die hat es dann auch nicht mehr gerissen.

Von Jackson ist seit Braindead nichts mehr zu erwarten. Der ist zwar auch nicht wirklich gut gewesen, aber im Vergleich zur Hobbit-Trilogie nahezu Arthouse-Kino.

Vorschau 2015

Veröffentlicht: Dezember 6, 2014 von robertweber in Uncategorized

Einige Filme, auf die wir uns im nächsten Jahr freuen, oder auch nicht, die wir aber in jedem Fall sehen und besprechen werden, was übrigens auch das Thema unserer nächsten Radioshow am 17.12. sein wird. Natürlich gehen wir in der Sendung aber auch der Frage nach, was aus dem Pinguin und dem Seelöwen geworden ist (ab Min. 28).

James Bond 24: Spectre

Terminator 5: Genisys

Star Wars VII: The Force Awakens

Mad Max 4: Fury Road

Die Tribute von Panem 3: Mockingjay 2

Tanz der Teufel 4: Armee der Finsternis 2

Mission Impossible 5