Dracula – The Pirkinning

Veröffentlicht: Oktober 7, 2014 von robertweber in Kann man sehen
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Tatsächlich begleitet mich Dracula, seit ich ihn heimlich unter der Bettdecke auf einem alten s/w Fernseher gesehen habe. Als Kind bekam ich noch Albträume, spätestens seit „Dracula jagt Mini-Mädchen“ war das für mich erledigt. Christopher Lee hielt keine Schrecken mehr für mich bereit.

Das änderte sich auch nicht mit den zahlreichen Neuverfilmungen, von denen „30 Days of Night“  erwähnenswert wäre, der grandiose „Shadow of a Vampire“ oder der Klassiker „Nosferatu – Phantom der Nacht“, vielleicht auch noch die pittoreske Wiederaufbereitung von Francis Ford Coppola, die sich ebenso mit der Hintergrundgeschichte des berühmtesten und unsterblichsten Untoten aller Zeiten (zumindest rudimentär) auseinandersetzt, wie Dracula, Untold.

Neu bei Letzterem ist der vermeintliche historische Hintergrund, der Rest ist genauso platt wie unterhaltsam, mehr habe ich an einem Dienstagnachmittag aber auch nicht erwartet..

In 2D und mit 90 Minuten Länge fand ich den Film aber in Ordnung, vor allem, weil mit mir nur drei weitere Besucher im Kino waren. Letztzlich hätte ich sogar rauchen können, ohne, dass es jemandem aufgefallen wäre. Schade, dass die eigentliche Story um Vlad, den Pfähler, verschenkt wurde. Der neue Ansatz hätte mehr verdient,  eine FSK ab 18 zum Beispiel. So ist kaum mehr als ein Stück Gefälligkeitskino daraus geworden. Das aber halbwegs solide gemacht und für 6 Euro an einem verregneten Kinotag auch völlig ok.

Robert Weber

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s